Mehr Sicherheit durch bessere Erdung

In der Praxis wird vielfach eine gute Erdung der Weidezaunanlage vernachlässigt. Die Folge: verminderte Leistung der Anlage und Ausbruchgefahr der Tiere.

Der betriebsbereite Elektrozaun ist ein offener Stromkreis. Das Weidezaungerät erzeugt einen Impuls von kurzer Dauer und niedriger Energie, mit einer Hochspannung von mehreren 1000 Volt.

Das Leitermaterial und die Erdung sind stromführende Elemente. Im betriebsbereiten Zustand fließt im Elektrozaun kein Strom. Erst, wenn der Stromkreis geschlossen wird kann Strom fließen.

Der Stromkreis wird bei Tierberührung geschlossen und fließt durch den Körper in den Boden. Eine Verbindung zwischen Leitermaterial und Erdung wird hier hergestellt. Fließt der Stromimpuls durch das Tier, wird ein Schock (Reaktion der Nerven) ausgelöst.

Dieser Schock garantiert die abschreckende Wirkung des Elektrozauns. Der Strom fließt durch den Boden und wird durch die Erdstäbe wieder in das Gerät zurückgeführt.


Wichtig! Erdstäbe sollen immer an einem feuchten Ort aufgestellt werden (z.b: im Schatten eines Baumes).
Leitet die Erde keinen Strom durch Trockenheit, Schotterboden, zu kurze oder zu wenige Erdstäbe, Schnee etc. kann der Zaun nicht funktionieren. Der Stromkreis wird dadurch unterbrochen.


Bei trockenen Bodenverhältnis empfehlen wir mehrere Erdspieße zu verwenden.
Diese sollten in einem Abstand von 10 Metern angebracht werden. Je länger die Erdspieße sind, desto niedriger ist der Widerstand.
Wir empfehlen daher entweder unseren Herkules Power Erdstab 0,75 m oder unseren Spezial Erdstab 1m.


Eine allgemeine Empfehlung für die Weidezaungeräte:

z.B. 1,5 Joule Output Energie vom Weidezaungerät
1000 Ohm > 0,42 Joule / 500 Ohm > 0,21 Joule / 2000 Ohm > 0,86 Joule

  • 1 Joule Impulsenergie: mind. 1 Erdstab mit 1m Länge
  • 2-5 Joule Impulsenergie: mind. 2 Erdstäbe mit 1m Länge

 FARMLAND - der Profi für Elektrozaun!

Tags: Weidezaun, Erdung
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.